Blutegeltherapie

Wobei werden Blutegel eingesetzt?

Studien haben gezeigt, dass Arthrose-Schmerzen, also Gelenkschmerzen durch Verschleiß bei 75% der Studienteilnehmer bis zu 64% reduziert werden konnten. Aber auch andere Schmerzsyndrome wie Tennis- und Golferellenbogen oder Lumbago können gelindert werden.

Wie lang ist die Wirkdauer?

Erfahrungen der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin in Essen zeigen eine durchschnittliche anhaltende Wirkung von ca. 3-6 Monaten bei Kniegelenksarthrose. Dann lässt sich die Therapie wiederholen.

Wie wirkt es?

Im Speichel der Blutegel befinden sich Substanzen wie Hirudin, Calin, Histamin, Hyaluronidase u.v.m.. Diese hemmen die Blutgerinnung, wirken durchblutungsfördernd, entschlackend, entsäuernd, schmerzstillend und weichen Gewebe auf.

Ablauf der Behandlung?

Nach dem Ansetzen der Blutegel dauert es ca. 30-60 min bis sie ?satt? abfallen. Das Nachbluten dauert bis zu 30 Stunden. Nach der Behandlung wird ein dicker aber lockerer Verband angelegt. Damit ist die Behandlung beendet.

Nebenwirkungen?

Ernste Nebenwirkungen sind sehr selten. Häufig sind Juckreiz und Rötungen, gelegentlich leichte Entzündungen der Bissstelle oder minimale sternförmige Narben. Für Patienten mit gerinnungshemmenden Medikamenten oder schwerer Leber- oder Nierenschwäche ist diese Therapie nicht geeignet.

Kosten?

Je nach Anzahl der Blutegel 100-150 Euro pro Behandlung