12 Tipps zum besseren Einschlafen

Tipp 1:

Wenn Sie nach 15 bis 20 Minuten nicht eingeschlafen sind, dann stehen Sie lieber wieder auf, warten Sie ein wenig und legen sich etwas später wieder schlafen. Hilfreiche Sätze zum Einschlafen sind: Ich darf mich entspannen. Ich darf mir erlauben, mich zu entspannen. Alles was ich wahrnehme, kann dazu führen, dass ich mich noch besser entspannen (und einschlafen) kann.

Tipp 2:

Gehen Sie möglichst jeden Tag etwa zur gleichen Uhrzeit ins Bett, stehen Sie jeden Tag zur gleichen Uhrzeit auf.

Tipp 3:

Wer keinen Mittagsschlaf hält, ist abends in der Regel müder. Dennoch ist von einem kurzen Mittagsschlaf nicht abzuraten, wenn es dem Bio-Rhythmus entgegenkommt.

Tipp 4:

Gestalten Sie Ihr Schlafzimmer gemütlich. Entfernen Sie alles, was an Arbeit erinnert (Bücher und Computer!).

Tipp 5:

Essen Sie abends leichte und fettarme Speisen. Kein Koffein, kein schwarzer Tee, keine Zigaretten, wenig Alkohol: ein Glas Wein oder Bier kann entspannend und schlaffördernd wirken, mehr bewirkt das Gegenteil.

Tipp 6:

Treiben Sie morgens, nachmittags oder in den frühen Abendstunden Sport (das entspannt), aber meiden Sie ungewohnte, intensive körperliche Aktivitäten kurz vor dem Zubettgehen.

Tipp 7:

Abendliche Spaziergänge und frische Luft fördern das Schlafbedürfnis.

Tipp 8:

Arbeiten Sie nicht im Bett. Auch lesen oder fernsehen sind nicht förderlich.

Tipp 9:

Achten Sie auf eine gesunde Schlafumgebung (Temperatur 18 bis 20 Grad), vermeiden Sie Elektrosmog (Handy, Fernseher, elektrischer Radiowecker)!

Tipp 10:

Ein Vollbad vor dem Schlafengehen ist eine gute Einschlafhilfe.

Tipp 11:

Hilfreich beim Einschlafen sind warme Füße und warme Hände, denn die Körpertemperatur des Schlafenden wandert sozusagen vom Rumpf in die Extremitäten. Daher die wohltuende Wirkung eines Fußbades oder einer Wärmflasche an den Füßen. Bürsten Sie Arme und Beine vor dem Schlafen mit einer trockenen Bürste, danach kalt abspülen und abtrocknen. So werden Ihre Füße warm. Das hilft auch sehr gut bei unruhigen Beinen.

Tipp 12:

Lassen Sie belastende Ereignisse des Tages verblassen, nun kommt die Nacht. Hilfreich kann ein Tagebuch sein, dem Sie die Inhalte Ihrer Gedanken übertragen.