Darmkrebs-Vorsorge

Der von gesetzlichen Krankenkassen bezahlte herkömmliche Stuhltest auf verstecktes Blut (Hämoccult©), der zur Darmkrebsvorsorge eingesetzt wird, ist leider wenig spezifisch und sensibel; er ist also kaum zuverlässig (ca. 50%ige Sicherheit).

Eine ca. 90%ige Sicherheit bietet dagegen der immunologische Nachweis von Blut in Kombination mit dem Nachweis des Tumor-Markers M2PK (beides aus einer Stuhlprobe).